Aktuelles

03.08.17 13:24 Uhr
Alter: 16 Tage

Bauarbeiten zur Stromnetz-Modernisierung in Lindenfels werden fortgesetzt

Die  e-netz Südhessen beginnt in Lindenfels am 14. August mit der Erneuerung des 20 Kilovolt-Stromkabels zwischen der Kreuzgartenstraße 7 bis zum Jägersgarten 26 im Stadtteil Schlierbach. Dies ist der zweite von insgesamt drei Bauabschnitten für die Modernisierung des zentralen Versorgungskabels der Odenwaldkommune. Mit der Gesamtmaßnahme macht die e-netz Südhessen, ein Tochterunternehmen der ENTEGA AG, das Stromnetz leistungsstärker und für die Anforderungen der Energiewende fit.

Die Bauarbeiten für die rund 550 Meter lange Trasse des zweiten Bauabschnitts erstrecken sich von der Kreuzgartenstraße in der Kernstadt über den Wirtschaftsweg bis nach Schlierbach. Um die Baumaßnahme zügig auszuführen, werden zwei Bautrupps eingesetzt, die an den Endpunkten beginnen. Die Bautrupps werden  jeweils Teilabschnitte aufgraben und Leerrohre verlegen. Das Kabel wird dann am Ende der Tiefbauarbeiten eingezogen.

 „Mit dieser Vorgehensweise können wir die leider nicht ganz vermeidbaren Beeinträchtigungen der Anlieger verringern“, sagt Klaus Herrmann, der zuständige Regionalstellenleiter der e-netz. Im Zuge der Bauarbeiten wird es keine Stromunterbrechungen geben.

Das Unternehmen bittet aber die Anwohner und Verkehrsteilnehmer die jeweiligen Beschilderungen zu Parkverboten und kurzfristigen Sperrungen von Verbindungswegen zu beachten. Die Versorgungssicherheit ihrer Kunden hat für die e-netz Südhessen hohe Priorität. In ihrem Netz war der Strom im vergangenen Jahr pro Kunde nur für knapp 7 Minuten unterbrochen. Der bundesweite Durchschnitt liegt bei etwa 13 Minuten.

Fragen zum jeweiligen Baufortschritt können direkt an das ausführende Unternehmen Keil & Purkl (Telefon: 06071 607660, Email-Adresse: e-netz(at)keilundpurkl.de) oder über die Internetseite www.e-netz-suedhessen.de an den Netzbetreiber gerichtet werden.