Kalender

Termin

Titel: Brauchtumstage
Datum: Sam, 06.10.18
Ende:  - Son, 07.10.18
Veranstalter: VVL, Abt. Museum

Ort: Lindenfels Museum

Das Lindenfelser Museum lebt

Alte Handwerkskünste stehen bei den Brauchtumstagen im Mittelpunkt

Altes Handwerk, bodenständiges Brauchtum und buntes Markttreiben stehen im Mittelpunkt der „Lindenfelser Brauchtumstage“, die am Samstag, 6. Oktober, und Sonntag, 7. Oktober, im Burgstädtchen Lindenfels stattfinden und die im Jahresreigen von Lindenfels nicht mehr wegzudenken sind. Das Lindenfelser Museum, eine Abteilung vom „Verkehrsverein“, lädt zu dieser Veranstaltung ein, die bereits zum 35. Mal ausrichtet wird und die von Ihrer Attraktivität nichts eingebüßt hat.

Das Museum in der historischen Zehntscheune im Rathaushof in der Burgstraße bildet den Dreh- und Angelpunkt des Festes, denn hier werden die alten Werkstätten mit Leben erfüllt. Der Gäulchesmacher zeigt die Herstellung seiner kleinen Holzpferde, die über den Odenwald hinaus Bekanntheit erlangt haben. Die Schmiede und die Druckerei sind in Betrieb. Der Korbflechter zeigt seine Flechtkünste, genauso wie der Uhrmacher, der Einblicke in das Innenleben historischer Taschenuhren gewährt. Das Spinnrad dreht sich fleißig und auch das Schiffchen am Webstuhl kommt nicht zur Ruhe. Auch die Werkstätten des Wagners, des Schindelmachers, , die Färberei, die Sattlerei, die Stickerei mit Perlen und Wolle, die Schusterwerkstatt, die Bleiverglasung oder der Glasbläserstand, wo Kinder schmucke Kugeln unter Anleitung selbst herstellen kann, gewähren Einblicke in alte Handwerkskünste. Selbst personell nicht besetzte Werkstätten verdeutlichen dank der Vielzahl von Gerätschaften, die fast schon historischen Arbeitstechniken. Neu sind auch einige Modeln, dies sind alte Back- und Buttermodelle, aus einer umfangreichen, privaten Sammlung, die dem Verein kürzlich gespendet wurde.

Beim Herbstmarkt im Bürgerhaus mit Kurgarten werden interessante Artikel der unterschiedlichsten Art vorgestellt. Es gibt heimische Produkte aus der Landwirtschaft wie Honig, Senf, Marmelade, frisches Bauernbrot, Kochkäse und Hausmacher Wurst. Zahlreiche Stände locken mit besonderen Geschenk- und Deko-Ideen, Lammfellen und herbstlichen Gebinden. Hochprozentiges vom „Apfelwalzer“ rundet das umfangreiche Angebot ab.

Zur Stärkung stehen für die Marktbesucher aus dem Museums-Café leckere Odenwälder Kuchen, aus dem Museums-Kartoffel-Dämpfer Pellkartoffeln mit Quark, aus der Museums-Kelteranlage frischer Apfelmost, sogenannter „Süßer oder die Bratwurst am Stand der Feuerwehr bereit. Lecker sind auch die frischen Odenwälder Lebkuchen, die es in der Museumsbackstube gibt und so das beachtliche Angebot ergänzen. Auch in diesem Jahr wird der Verein „Sterntaler Kinderträume Zukunftsräume e.V.“ (Bensheim) Waffeln anbieten um Spenden für die Drachenberganlage in Bensheim zu sammeln.

Die Veranstaltung kann am Samstag von 12 bis 18 Uhr und am Sonntag von 10 bis 18 Uhr, besucht werden. Mit dem Eintritt von 2,- € subventioniert die Abteilung das Museum mit seinem einmaligen und vielfältigen Angebot und leistet so einen wichtigen Beitrag zur Odenwälder Heimatgeschichte, die in diesem Museum eindrucksvoll präsentiert wird.

Bereits am 22. September (geöffnet von 19 bis 24 Uhr) beteiligt sich das Museum bei der vom Verein „Museumsstraße Odenwald-Bergstraße“ initiierten „Nacht der offenen Museen“. An dem Tag sind die Spinnstube und die Schmiede in Betrieb und Besucher können sich bei Wildschweinbratwurst, Produkten vom Apfelwalzer und Getränken stärken.

Weitere Informationen zu den Veranstaltungen und zum Lindenfelser Museum, das man auch für interessante Gruppenführungen buchen kann, gibt es beim Kur- und Touristikservice.

Zurück