Burg, Museen, Gruppenangebote

Logo des Vereins "Das Deutsche Drachenmuseum"
Blick in die Ausstellungsräume
Der Jugendraum
Das Deutsche Drachenmuseum

Der Mythos vom Drachen und die Vielfalt der Drachendarstellungen findet man im Deutschen Drachenmuseum auf eindrucksvolle Weise dargestellt.

Träger des Museums ist der gleichlautende Verein, der von der Stadt Lindenfels zwei historische Gebäude zur Verfügung gestellt bekommen hat, um die Sammlerstücke und Drachendarstellungen der Öffentlichkeit präsentieren zu können.

Im Haus „Baureneck“ (In der Stadt 2) ist das eigentliche Museum untergebracht. Es zeigt, wie der Mythos vom Drachen vor Tausenden von Jahren entstand und sich weltweit verbreitete. Es werden in weiteren Räumen die Unterschiede zwischen den Drachen des Ostens und des Westens aufgezeigt: in China ist der Drache das Symbol für Stärke, Kraft, Mut und Glück – im abendländischen Kulturkreis verkörpert der Drache neben seiner Kraft Gefahr und das Böse. Sehr umfangreich ist die Literatur über den Drachen, aus der ein repräsentativer Ausschnitt gezeigt wird. Interessant ist eine Faksimile-Ausgabe der Urschrift des Nibelungenliedes aus dem 13. Jh. Viele Länder, Städte und Gemeinden führen Drachen in ihren Wappen – im Museum ist eine umfangreiche Sammlung aus ganz Europa zu sehen. In der heutigen Zeit haben sich die Darstellungen der Drachen gewandelt hin zu den Fantasy-Drachen und zu lustigen Kinderdrachen. So zeigt eine Abteilung im Museum die Fantasy-Drachen in vielen Formen und Farben und im Kinder- und Jugendraum sind liebevolle Drachenfiguren aus Filmen und Büchern zu sehen. Hier kann auch die Phantasie beim Malen und Basteln ausgelebt werden.

Ein separates Zimmer ist der Geschichte des Hauses und der angesehenen Familie Baur de Betaz, die es zeitweise besessen hat, gewidmet.

Öffnungszeiten des Museums:
An Samstagen, Sonntagen und gesetzlichen Feiertagen

jeweils von 14.00 bis 17.00 Uhr

Gruppenführungen nach Vereinbarung.


Sonderöffnungszeiten

Karfreitag, 14. und Samstag, 15. April     14 – 17:00 Uhr geöffnet

Sonntag, 16. April (Ostersonntag)           14 - 17:00 Uhr geöffnet

Montag, 17. April (Ostermontag)             14 - 17:00 Uhr geöffnet
- an beiden Tagen Ostereiersuchen für Kinder

In den Osterferien (4. bis 20. April)         
Sonderöffnungszeiten
dienstags und donnerstags, jeweils 15-17:00 Uhr.

Donnerstag,  4. Mai bis Samstag, 6. Mai        
Vereinsreise (3-Tagestour)  nach Gent/Belgien

Sonntag,  21. Mai                                  
Beteiligung am Internationalen Museumstag, 14-17:00 Uhr,  freier Eintritt.

Donnerstag, 25.05. "Himmelfahrt"

In den Ferien:
6., 8., 13., 15. Juni.

Samstag, 17. Juni  14:00 bis 24:00 Uhr  
Jubiläumsveranstaltung 25 Jahre Museumsstraße Odenwald-Bergstraße

Samstag, 10. Juni, 17.30 Uhr
Lesung Verlag CAMP GbR „Drachenherzen“

Sonntag, 2. Juli:  11 bis 18:00 Uhr          
„Drachenfest“

 

 

In den Sommerferien (4. Juli bis 7. September)         
Sonderöffnungszeiten
dienstags und donnerstags, jeweils 15-17:00 Uhr.
an

In den Herbstferien (3. Oktober bis 2. November)         
Sonderöffnungszeiten
dienstags und donnerstags, jeweils 15-17:00 Uhr.
an

 

Feiertag Dienstag, 31. Oktober - von 14 bis 17:00 Uhr .

 

In den Ferien zusätzliche Öffnungszeiten an Dienstagen und Donnerstagen


Sonderausstellungen und Aktuelles

Sonderausstellung Schnitzkunst

Eine neue Sonderausstellung mit Schnitzkunst des Schlierbacher Holzschnitzers Helmut Rettig und - dazu kontrastierend - Schnitzkunst des Makonde-Stammes aus Tansania wird am Freitag, 6. Januar um 14:00 Uhr eröffnet.

Titel der Ausstellung: „ Odenwald – Ost-Afrika“ Kunsthandwerk der Kulturen.

Helmut Rettig aus Schlierbach zeigt vielfältige Arbeiten in Form von Skulpturen und Reliefs mit Motiven von Schlierbach, Lindenfels, Heppenheim und von seiner Familie in der ehemaligen Schmiede.

Die Lindenfelser Sammlerin Hildegard Blessing hat für die Ausstellung eine beispielhafte und interessante Auswahl von Schnitzereien der Makonde aus Tansania/Ost-Afrika zur Verfügung gestellt.

Die Doppel-Ausstellung läuft bis zum 19. Februar 2017.

Sie ist zu den üblichen Öffnungszeiten unseres Museums zu sehen und kann auch im Rahmen von Sonderführungen besichtigt werden.


Preise:

Erwachsene 3,00 €, mit Kurkarte 2,50 €, Gruppen ab 8 Personen pro Person 2,50 €, Kinder und Jugendliche von 3 bis 18 Jahren 1,00 €

Geführte Gruppen: 30,00 € für Erwachsene, für Schulklassen, Kinder- u. Jugendgruppen  25,00 €.

Anmeldung und Auskunft:
info@deutsches-drachenmuseum.de, Tel: 06255/4071, Fax: 06255/ 4072

Im benachbarten „Bürgerturm“ sind in großformatiger Form neben sehr alten Drachendarstellungen aus aller Welt auch wieder die unterschiedlichen Drachenbilder des Ostens, des Westens und der heutigen Zeit zu sehen. Von der Turmplattform kann man einen herrlichen Ausblick über Lindenfels und die Umgebung genießen. Der Bürgerturm ist ganzjährig zugänglich (von April bis Oktober von 9.00 bis 18.00 Uhr und von November bis März von 10.00 bis 17.00 Uhr).

Die aktuellen Leuchtzeiten des Drachens "Lindra" (Standort: am Ortseingang von Lindenfels aus Lautertal kommend) finden Sie auf der Homepage des Vereins