Aktuelles

10.10.18 12:36 Uhr
Alter: 11 Tage

Moderne Solarleuchte am Wohnmobilstellplatz aufgestellt

Auf dem Gelände des Lindenfelser Wohnmobil-Stellplatzes „Kappstraße“ galt es, den Zugang zu den Sanitärräumen mit einem Lichtpunkt aufzuwerten. Die Besucher schätzen den Komfort und das erhöhte Sicherheitsgefühl an dieser eher exponierten Stelle am Rande eines Waldgebietes. Die autarke Funktionsweise der Solarleuchte ersparte jegliche infrastrukturellen Baumaßnahmen und war somit die wirtschaftlichste Lösung für diese Anforderung. Die modern designte Lediva des Qualitätsanbieters LEDON, eines österreichischen Herstellers, verfügt über eine softwarebasierte Berechnung des standortspezifischen Energievorrats und sorgt dadurch für eine zuverlässige Beleuchtung das ganze Jahr hindurch. Die Garantie von 10 Jahren auf die Leuchte macht die Lediva zur praktisch wartungsfreien Rundum-Sorglos-Beleuchtungslösung. Die Installation des Schraubfundaments durch die Partnerfirma Ortner war bodenschonend und auf die Statikanforderungen der Lediva abgestimmt. Selbst das Logistikkonzept ist dank Kartonverpackung und der als Bausatz ausgeführten Abmessungen der Mastenteile, überzeugend umweltschonend, da sie kann auf einer Palette transportiert werden kann. Sie ist „Made in Europe“ und wird in Österreich gefertigt. Die Stadt Lindenfels hat damit bewiesen, dass sie für innovative und nachhaltige Lösungen offen ist.

Die Leuchte wurde Anfang Oktober am Wohnmobilstellplatz im Beisein des 1. Stadtrates Otto Schneider, Ordnungsamtsleiter Erich Rudolph und Vertretern der Bauämter aus Reichelsheim und Lautertal aufgestellt. Schneider wies darauf hin, dass damit der gut frequentierte und beliebte Wohnmobilstellplatz mit Blick auf die Burg eine weitere Verbesserung erfuhr und Lindenfels damit seinen individuellen Beitrag zum Klimaschutz leistet.