Aktuelles

Weihnachtsmärkte werden abgesagt

Obwohl die Politik vor Wochen noch die Hoffnung für eine Durchführung der Weihnachtsmärkte gehegt hatte, so haben die Veranstalter des Lindenfelser und des Schlierbacher Weihnachtsmarktes nun doch die Absage der Märkte beschlossen.

Vereinzelt war aus dem Kreis der Veranstalter – alles lokale Vereine und Gruppierungen – eine Absage zum Schutz der eigenen Helfer erfolgt. Da lag die deutsche „Machbarkeitsstudie zur Durchführung der Weihnachtsmärkte in Zeiten der Corona-Pandemie“ noch gar nicht auf dem Tisch. Die Studie belegte die wirtschaftliche, strukturelle und gesellschaftliche Bedeutung von Weihnachtsmärkten und damit wuchs wieder die Hoffnung für eine Durchführung. Die Einrichtung abgetrennter Gastronomiebereiche für den Verzehr von Speisen und Getränke stellt schon ein Kriterium dar, welches das Flair der kleinen Märkte beeinträchtigen würde. Wenn man dann noch den Einsatz von Sicherheitspersonal zur Überwachung einplanen muss, das bei mehr Betrieb auch aufzustocken ist, dann ist der Punkt erreicht, der das KO der Veranstaltungen darstellt. Die zwischenzeitliche Verschärfung der Corona Regelungen waren da bisher noch nicht mit eingeflossen, wenngleich diese natürlich im Auge behalten wurden.

Und so haben die Veranstalter schweren Herzens den Beschluss gefasst, 2020 auch die beiden Weihnachtsmärkte in Lindenfels und Schlierbach abzusagen.