Aktuelles

Drei neue Wahllokale bei den Kommunalwahlen

Bei der Kommunalwahl am 14. März gibt es im Lindenfelser Stadtgebiet aus verschiedenen Gründen, insbesondere wegen der Corona-Pandemie, an drei Stellen geänderte Wahllokale: in Eulsbach, Winkel und Winterkasten.

Zum einen sollen, wo es geht, Feuerwehrhäuser hierfür ungenutzt bleiben. Zum anderen soll auf barrierefreie Räume sowie auf Räume, in denen die pandemiebedingten Auflagen besser umzusetzen sind (getrennter Ein- und Ausgang und/oder mehr Platz), zurückgegriffen werden.

In Eulsbach wird es demnächst im Anwesen Eckweg 15 (ehemals Barthel Bitsch), einen Dorfgemeinschaftsraum für den Stadtteil geben, der schon bei der Wahl genutzt werden kann.

In Winkel stellt Peter Bitsch vom Hotel „Wiesengrund“ (Talstr. 3), für die Wahl den Saal zur Verfügung und in Winterkasten verlässt man den Raum in der Alten Schule, da die Zuwegung Probleme bereitet; dort wird in der Waldhufenkirche (Röttweg 6) gewählt.

Die Wahllokale für die anderen Wahlbezirke bleiben wie gehabt bestehen. Dies sind in Lindenfels für die Wahlbezirke 01 und 02 das Bürgerhaus (Burgstr. 36), in Glattbach die Alte Schule (Ortsstr. 34), in Kolmbach das Dorfgemeinschaftshaus (Schulstr. 2), in Seidenbuch die Alte Schule (Starkenburgstr. 1) und in Schlierbach das Dorfgemeinschaftshaus (Im Ort 4).

Um eine Gefährdung der Gesundheit sowohl der Wähler*Innen als auch der ehrenamtlichen Mitglieder*Innen der Wahlvorstände am Wahltag auszuschließen, gilt folgendes:

Im Wahlraum sowie in dem Gebäude, in dem sich der Wahlraum befindet, besteht die Verpflichtung, während des Aufenthalts eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen. Handdesinfektionsmittel steht in allen Wahllokalen zur Verfügung. Die Wahlräume werden regelmäßig gelüftet und wo der einzuhaltende Mindestabstand zwischen Wähler*Innen und Mitglieder*Innen der Wahlvorstände nicht eingehalten werden kann, gibt es Trennvorrichtungen. Zudem werden alle kontaktierten Oberflächen - insbesondere die Wahlkabinen -  regelmäßig gereinigt. Die Wähler*Innen werden gebeten, bei der Stimmabgabe einen eigenen Stift zur Kennzeichnung des Stimmzettels zu verwenden (Kugelschreiber, keine Filzstifte). Selbstverständlich werden in den Wahllokalen aber Kugelschreiber bereitgehalten, die nach der Nutzung wieder desinfiziert werden.

Fragen im Zusammenhang mit der Kommunalwahl beantwortet gerne das Wahlamt, Tel, 06255 306-0.