Aktuelles

Lindenfelser Museen zum internationalen Museumstag am 15. Mai mit kostenlosem Eintritt

Anlässlich des 45. Internationalen Museumstags am Sonntag, den 15. Mai, bieten das Lindenfelser Museum sowie das Deutsche Drachenmuseum e.V. kostenfreien Eintritt an. Beide Museen sind an diesem Tag von 14.00 bis 17:00 Uhr für Besucher geöffnet.

Traditionelle Handwerkskunst im Lindenfelser Museum

Im Lindenfelser Museum in der ehemaligen Zentscheune der Stadt Lindenfels werden an diesem Tag traditionelle Handwerkskünste dargeboten. Im historischen Ambiente zeigen Freiwillige wie einst gewebt, gespinnt und gestickt wurde. Auf vier Etagen präsentiert das 1979 gegründete Museum die Lindenfelser Stadtgeschichte, Brauchtum und alte Handwerksberufe. Ein Highlight der Ausstellung ist die Lindenfelser Postkutsche, die 2014 als erstes „Regionales Kulturerbe des Kreises Bergstraße“ ausgezeichnet wurde. Per Smartphone gibt es an insgesamt 25 Stationen im Museum Informationen zu den interessantesten Exponaten. Hierfür wurde eigens eine kontaktlose Führung per Audioguide in vier Sprachen (Deutsch, Englisch, Französisch und Polnisch) entwickelt.

Mystische Fabelwesen im Deutschen Drachenmuseum Lindenfels

Ebenfalls per Smartphone-Audioguide lässt sich die Vielfalt der Drachen im Deutschen Drachenmuseum Lindenfels im historischen Haus „Baureneck“ erleben. Anschaulich wird gezeigt und erzählt, wie der weltweite Mythos vom Drachen entstanden ist.  Zu sehen sind unter anderem Abgüsse eines Schädels des Tyrannosaurus-Rex (T-Rex) und des Archaeopteryx sowie Bilder von Saurier-Knochenfunden. Dazu passt ein „lebender Drache“ – die Bartagame Harry – die sich neben den vielen Drachendarstellungen im Museum wohlfühlt! Bemerkenswert ist eine Faksimile-Ausgabe des Nibelungenliedes mit der Verbindung zum Drachentöter Siegfried. Auch der „letzte Drache aus dem Odenwald“ unterhalb der Burg Frankenstein ist zu sehen. Rollsiegel-Abdrücke aus Assur. zeigen Drachen-Darstellungen, die ca. 3000 Jahre alt sind.

Die Drachendarstellungen aus aller Welt verdeutlichen die unterschiedlichen Interpretationen von den Fabelwesen. Die umfangreichen Sammlungen zeigen Drachen aus Metall, Glas, Porzellan, Holz, Keramik, Drachenschmuck, Schwerter, Ikonen, Briefmarken, Münzen und vieles mehr.

Kinder freuen sich über ein eigenes Erlebniszimmer mit waschechter Drachenhöhe im Obergeschoss und zahlreicher Kinder- und Jugendliteratur rund ums Thema Drache.

Im „Drachengarten“ führt ein Kunstpfad mit Skulpturen zum benachbarten „Bürgerturm“, in dem beleuchtete Drachenbilder aus aller Welt zu sehen sind. 100 Stufen führen auf die Plattform des Turms, der einst Teil der Lindenfelser Stadtbefestigung war. Hier wartet ein herrlicher Ausblick auf Lindenfels und die weitere Umgebung.