Bekanntmachungen / Offenlegungen

Bebauungsplan "An der Schleifmühle", Lindenfels Kernstadt und Stadtteil Schlierbach, 1. Änderung „Trial - Übungsgelände“; Bekanntmachung des Aufstellungsbeschlusses sowie der förmlichen öffentlichen Auslegung der Entwurfsplanung

Die Stadtverordnetenversammlung der Stadt Lindenfels hat in ihrer Sitzung am 30.08.2018 die Aufstellung des Bebauungsplans "An der Schleifmühle“  in den Gemarkungen Lindenfels und Schlierbach, 1. Änderung „Trial - Übungsgelände“ sowie die Durchführung der Beteiligung der Öffentlichkeit gemäß § 3 Abs. 2 des Baugesetzbuches (BauGB) und die Beteiligung der in ihren Aufgabenbereichen berührten Behörden und sonstigen Trägern öffentlicher Belange gemäß § 4 Abs. 2 BauGB  beschlossen.

Dieser Aufstellungsbeschluss wird hiermit gemäß § 2 Abs. 1 BauGB ortsüblich bekannt gemacht.

Aufgrund der gegebenen Anwendungsvoraussetzungen wird der Bebauungsplan gemäß § 13 BauGB im vereinfachten Verfahren ohne Durchführung einer Umweltprüfung nach § 2 Abs. 4 BauGB und ohne Umweltbericht nach § 2a BauGB aufgestellt. Gemäß § 13 Abs. 2 Nr. 1 BauGB wird von der frühzeitigen Unterrichtung nach § 3 Abs. 1 BauGB (Beteiligung der Öffentlichkeit) und § 4 Abs. 1 BauGB (Beteiligung der Behörden) abgesehen.

Der Geltungsbereich der Bebauungsplanänderung umfasst das Grundstück Flur 1 Nr. 132/8 (teilw.) der Gemarkung Schlierbach (ca. 4800 m²) und ist aus nachfolgend abgedruckter Planskizze ersichtlich; die Plandarstellung wird hiermit Bestandteil dieser Bekanntmachung.

(Abbildung 1)

Die Ersatzaufforstungsfläche Gemarkung Kolmbach, Flur 5, Flurstück 26/2 – teilweise (4,8 ha) wird nachstehend dargestellt.

(Abbildung 2)

Es wird hiermit bekannt gegeben, dass die Entwurfsunterlagen des Bebauungsplans „An der Schleifmühle“, 1. Änderung „Trial - Übungsgelände“ - bestehend aus der Planzeichnung einschließlich des Textteils zum Bebauungsplan, der dazu gehörigen Begründung gemäß § 3 Abs. 2 BauGB, der Schalltechnischen Untersuchung, dem Artenschutzfachlichen Gutachten und dem Grünordnungsplan - gemäß § 3 Abs. 2 BauGB für die Dauer eines Monats öffentlich ausgelegt werden. Die Auslegung findet in der Zeit von

Montag, dem 24.09.2018 bis einschließlich Freitag, dem 26.10.2018

bei der Stadtverwaltung Lindenfels, Rathaus (Bauverwaltung), Burgstraße 39, Raum 9, 64678 Lindenfels, während den allgemeinen Dienststunden statt.

Die Öffnungszeiten während den allgemeinen Dienststunden sind:

Montag:                      8.30 bis 12.00 Uhr

Dienstag:                    8.30 bis 12.00 Uhr und 13.00 bis 15.30 Uhr

Donnerstag:                8.30 bis 12.00 Uhr und 13.00 bis 18.00 Uhr

Freitag:                       8.30 bis 12.00 Uhr

Nach § 4a Abs. 4 BauGB werden die Unterlagen im PDF-Format zusätzlich auf der Internetseite der Stadt Lindenfels (http://www.lindenfels.de) auf der Startseite unter „Bürgerservice“ / „Bekanntmachungen“  zur Ansicht und zum Herunterladen bereitgehalten sowie über das zentrale Internetportal des Landes Hessen (https://bauleitplanung.hessen.de) zugänglich gemacht.

Die Öffentlichkeit wird durch diese öffentliche Auslegung der Entwurfsplanung gemäß § 3 Abs. 2 BauGB beteiligt.

Die Öffentlichkeit kann sich während der o. g. Auslegungsfrist bei der Bauverwaltung über die Ziele, Zwecke und wesentlichen Auswirkungen der Planung informieren.

Während der Auslegungsfrist können Stellungnahmen schriftlich oder während der allgemeinen Dienststunden auch mündlich zur Niederschrift bei der Stadtverwaltung Lindenfels, Burgstraße 39, 64678 Lindenfels, abgegeben werden. Nicht fristgerecht abgegebene Stellungnahmen können gemäß § 4a Abs. 6 BauGB bei der Beschlussfassung über den Bebauungsplan unberücksichtigt bleiben, sofern die Stadt deren Inhalt nicht kannte und nicht hätte kennen müssen und deren Inhalt für die Rechtmäßigkeit des Bauleitplanes nicht von Bedeutung ist. Ein Normenkontrollantrag nach § 47 der Verwaltungsgerichtsordnung ist unzulässig, wenn mit ihm nur Einwendungen geltend gemacht werden, die der Antragsteller im Rahmen der Auslegung nicht oder verspätet geltend gemacht hat, aber hätte geltend machen können.

Im Rahmen der Abgabe einer Stellungnahme werden personenbezogene Daten - insbesondere Name, Anschrift, Telefonnummer, E-Mail Adresse - verarbeitet, die allein zur Information über das durchgeführte Verfahren dienen. Mit dieser Verarbeitung erklären Sie sich mit der Abgabe einer Stellungnahme einverstanden. Sie willigen ein, dass die Stadt Lindenfels oder ein von der Stadt eingeschalteter Dritter (z.B. ein externes Planungsbüro, sh. unten) Ihnen postalisch oder per E-Mail Informationen zum durchgeführten Verfahren zukommen lässt. Sie sind nach Art. 15 der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) jederzeit berechtigt, die Stadt Lindenfels oder den von der Stadt eingeschalteten Dritten um umfangreiche  Auskunftserteilung zu den zu Ihrer Person gespeicherten Daten zu ersuchen. Gemäß Art.17 DSGVO können Sie jederzeit gegenüber der Stadt Lindenfels oder dem von der Stadt eingeschalteten Dritten die Berichtigung, Löschung und Sperrung einzelner personenbezogenen Daten verlangen.

Die Stadt Lindenfels hat die Vorbereitung und Durchführung von Verfahrensschritten gemäß § 4b BauGB auf das Planungsbüro Sartorius Architekten, Ingenieure, Stadtplaner, Bensheim, übertragen. Das Büro fungiert hierbei als Verwaltungshelfer ohne Entscheidungsbefugnis.

Lindenfels, den 08.09.2018

Der Magistrat der Stadt Lindenfels

gez. Michael Helbig

Bürgermeister

Abbildung1: Räumlicher Geltungsbereich des Bebauungsplanes „An der Schleifmühle“, 1. Änderung Trial - Übungsgelände“
Abbildung 2: Ersatzaufforstungsfläche
Unterlagen zum Aufstellungsbeschluss

Artenschutzrechtliches Gutachten

B-Plan Trial Übungsgelände

Begründung

Grünordnungsplan

Schalltechnische Untersuchung

(die pdf.Datei öffnen Sie durch anklicken der Bezeichnung)