Burg, Museen, Gruppenangebote

Das Deutsche Drachenmuseum

Der Mythos vom Drachen und die Vielfalt der Drachendarstellungen findet man im Deutschen Drachenmuseum auf eindrucksvolle Weise dargestellt.

Derzeit dürfen 25 Personen im Museum sein. Der Eingang ist auf die Gartenseite verlegt, der Ausgang ist dann vorne. Für wartende Besucher wurden Abstandsmarkierungen im Garten angebracht. Desinfektionsmittel wird bereitgehalten, im Übrigen besteht Masken- und Abstandspflicht.
Kostenlos kann man sich auch bei YouTube über „Das Deutsche Drachenmuseum“ informieren, denn mit einem Videoclip, den der Lindenfelser Schüler Maximilian Stöcker erstellt hat, ist es jetzt auch auf diesem Medium präsent.

Träger des Museums ist der gleichlautende Verein, der von der Stadt Lindenfels zwei historische Gebäude zur Verfügung gestellt bekommen hat, um die Sammlerstücke und Drachendarstellungen der Öffentlichkeit präsentieren zu können.

Im Haus „Baureneck“ (In der Stadt 2) ist das eigentliche Museum untergebracht. Es zeigt, wie der Mythos vom Drachen vor Tausenden von Jahren entstand und sich weltweit verbreitete. Es werden in weiteren Räumen die Unterschiede zwischen den Drachen des Ostens und des Westens aufgezeigt: in China ist der Drache das Symbol für Stärke, Kraft, Mut und Glück – im abendländischen Kulturkreis verkörpert der Drache neben seiner Kraft Gefahr und das Böse. Sehr umfangreich ist die Literatur über den Drachen, aus der ein repräsentativer Ausschnitt gezeigt wird. Interessant ist eine Faksimile-Ausgabe der Urschrift des Nibelungenliedes aus dem 13. Jh. Viele Länder, Städte und Gemeinden führen Drachen in ihren Wappen – im Museum ist eine umfangreiche Sammlung aus ganz Europa zu sehen. In der heutigen Zeit haben sich die Darstellungen der Drachen gewandelt hin zu den Fantasy-Drachen und zu lustigen Kinderdrachen. So zeigt eine Abteilung im Museum die Fantasy-Drachen in vielen Formen und Farben und im Kinder- und Jugendraum sind liebevolle Drachenfiguren aus Filmen und Büchern zu sehen. Hier kann auch die Phantasie beim Malen und Basteln ausgelebt werden.

Ein separates Zimmer ist der Geschichte des Hauses und der angesehenen Familie Baur de Betaz, die es zeitweise besessen hat, gewidmet.


Kombiticket für Saison 2022 wieder erhältlich

Auch die im Heilklimatischen Kurort Lindenfels beheimateten „Lindenfelser Museum“ und „Deutsches Drachenmuseum“ warten ab 1. April mit einem Bonbon auf.

Schon beim vom Verkehrsverein Lindenfels e.V. veranstalteten Ostermarkt am 2./3. April, wird am Besuchstag die Eintrittskarte des Marktes den freien Eintritt in den beiden Museen beinhalten. Zusätzlich haben die Verantwortlichen sich darauf verständigt, dass ab 1. April auch ein Kombiticket angeboten wird. Mit dem Kombiticket können die Besucher beide Museen zum Preis von 5 € (statt 6 € bei aktuellen Tagespreisen) im Jahr der Ausstellung besichtigen. Wegen der saisonalen Öffnungszeiten des Lindenfelser Museums kann die Kombikarte künftig von April bis Oktober erworben und genutzt werden.


Audioguide-Führung im Deutschen Drachenmuseum

Wie Vorsitzender Peter Kurfürst mitteilte, kann der Verein „Das Deutsche Drachenmuseum“ e.V. in der Zeit, in welcher Corona bedingt der Zugang ins Drachenmuseum nur unter der Voraussetzung 2G+ möglich war, auch etwas Positives berichten. Den Besuchern steht ab 2022 eine kontaktlose Führung per Audioguide zur Verfügung. Dabei kann mit dem eigenen Smartphone die Verbindung zu einem Rundgang mit Bild und Ton angesteuert werden. Je nach Interesse können damit zu 25 Stationen im Museum Informationen zu den interessantesten Exponaten abgerufen werden. Die Informationen werden in vier Sprachen angeboten: Deutsch, Englisch, Französisch und Polnisch.

Produziert wurde die App von einer Firma aus Erfurt auf der Grundlage von Texten und Bildmaterial, welches Peter C. Woitge zusammengestellt hatte. Voraussetzung für die Maßnahme war die Installation eines Kommunikationsanschlusses, der von einer Lindenfelser Firma vorgenommen wurde.

Möglich geworden ist das Projekt durch eine Förderung des Bundes – der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien - über das Sonderprogramm „Neustart Kultur“ aus dem Programmteil „Pandemiebedingte Investitionen in Kultureinrichtungen zur Erhaltung und Stärkung der bundesweit bedeutenden Kulturlandschaft“. Vertragspartner war der Deutsche Verband für Archäologie in Berlin.

Da auch das Lindenfels-Museum in das Förderprogramm aufgenommen wurde, haben beide Museen in Lindenfels bei der Ausschreibung, Vergabe und Umsetzung mit einer Produktionsfirma zusammengearbeitet und so auch einen interssanten Preis erzielen können. Die Koordination lag in den Händen von Klaus Johe vom Kur- und Touristikservice Lindenfels. Peter Kurfürst bedankt sich bei allen am Projekt Beteiligten.

Maßnahme gefördert von:

 

25 ausgewählte Stationen werden bei mit der Audio-Führung erläutert. Damit Sie sich schon einmal einen Eindruck verschaffen können, stellen wir Ihnen hier die 1. Station vor, viel Spaß.

 

Zusätzliche Öffnungszeiten in den Sommerferien von Hessen, Rheinland-Pfalz und Baden-Württemberg

Das Deutsche Drachenmuseum in Lindenfels öffnet seine Türen während der Sommerferien von Hessen, Rheinland-Pfalz, Baden-Württemberg und Bayern zusätzlich zu den üblichen Öffnungszeiten jeweils am Dienstag und Donnerstag von 15:00 bis 17:00 Uhr!

Die Sonder-Öffnungszeiten beginnen am Dienstag, 26. Juli und enden am Donnerstag, 8. September 2022.

Die normalen Öffnungszeiten des Drachenmuseums sind an Samstagen, Sonntagen und Feiertagen von 14:00 bis 17:00 Uhr.

Terminvereinbarung für Sonderführungen unter Tel.: 06255/4071 - E-mail: info(at)deutsches-drachenmuseum.de

oder beim Kur- und Touristik-Service, Tel: 06255/30644 - E-mail: touristik(at)lindenfels.de 

Der Drachengarten und der Bürgerturm sind täglich von 9:00 bis 19:00 Uhr geöffnet.

Nach oben


Preise:

Erwachsene 3,00 €, mit Kurkarte 2,50 €, Gruppen ab 8 Personen pro Person 2,50 €, Kinder und Jugendliche von 3 bis 18 Jahren 1,00 €

Geführte Gruppen: 20,00 € Führungspaischale

Schulklassen, Kinder- u. Jugendgruppen  25,00 € (incl. Eintritt)

Anmeldung und Auskunft:
info@deutsches-drachenmuseum.de, Tel: 06255/4071, Fax: 06255/ 4072

Im benachbarten „Bürgerturm“ sind in großformatiger Form neben sehr alten Drachendarstellungen aus aller Welt auch wieder die unterschiedlichen Drachenbilder des Ostens, des Westens und der heutigen Zeit zu sehen. Von der Turmplattform kann man einen herrlichen Ausblick über Lindenfels und die Umgebung genießen. Der Bürgerturm ist ganzjährig zugänglich (von April bis Oktober von 9.00 bis 18.00 Uhr und von November bis März von 10.00 bis 17.00 Uhr).

Der Drachengarten ist täglich von 9:00 bis 19:00 Uhr geöffnet.

Die aktuellen Leuchtzeiten des Drachens "Lindra" (Standort: am Ortseingang von Lindenfels aus Lautertal kommend) finden Sie auf der Homepage des Vereins