Touristisches Angebot des Heilklimatischen Kurortes Lindenfels im Odenwald

Lindenfelser Schwimmbad öffnet – Saison unter Corona-Bedingungen

Am Montag (6. Juli) wird das Lindenfelser Schwimmbad seine Pforten öffnen. Wie bereits angekündigt, wird es aber Beschränkungen infolge der Corona Bestimmungen geben.

Wie bereits schon publiziert werden die für die Saison 2020 verkauften Dauer- bzw. 3-Bäder-Karten in keinem Fall für eine „Saison unter Corona Bedingungen“ genutzt werden können. Die Stadt wird diese Dauerkarten 1:1 für die Saison 2021 übertragen.

Für den badebetrieb gelten in diesem Jahr ein spezielles Hygiene- und Zugangskonzept und die untenstehenden Regeln, die dem Infektionsschutz gerecht werden.

Kurz zusammengefasst sieht der Badebetrieb wie folgt aus:

Es gibt zwei Badezeiten am Tag: 10 – 13 Uhr und 15 – 18 Uhr. Dazwischen muss das Bad komplett geräumt werden, damit desinfiziert werden kann. Wer ins Schwimmbad will, muss dies online buchen! Hier muss man auch gleich seine Kontaktdaten angeben - so erfüllt die Stadt ihre Verpflichtung zur Kontaktnachverfolgung nach der Corona-Verordnung. Auf der Homepage wird dazu auf der Startseite ein Link zur Buchungsplattform ab Samstag platziert. Der Probebetrieb wird mit 250 Gästen starten. Man kann bis zu 5 Personen anmelden und nur jeweils einen Termin für den aktuellen oder den Folgetag buchen – zum Start kann man nur drei Termine pro Woche buchen.

Für BürgerInnen, die keinen Zugang zum Internet haben, besteht die Möglichkeit ihre Buchung im Kur- und Touristikservice jeweils vormittags zu tätigen (dies geht zwischen 9 - 11.30 Uhr aber nur durch persönliche Vorsprache, nicht über Telefon). Nach Bestätigung der kostenpflichtigen Buchung erhält der Badegast eine Bescheinigung per E-Mail, welche er an der Eintrittskasse vorzeigen muss (es reicht der Ausdruck der ersten Seite der Buchungsbestätigung). An der Kasse ist dann auch die Gebühr zu bezahlen – es wird gebeten den Betrag passend vorzulegen. Für den Kassendienst wurden zusätzlich Mini-Jobs besetzt, da das seitherige Schwimmbadpersonal diese Mehrarbeiten allein nicht leisten kann.

Der Badebetrieb wird allerdings auch einige Einschränkungen erfahren. So ist das Schwimmen nur in den 3 markierten Bahnen möglich. Es dürfen max. 88 Personen gleichzeitig im Wasser sein. Sprungturm, Kleinkinderbecken, Spielplatz und Volleyballfeld müssen gesperrt und die beliebten Bänke am Schwimmbeckenrand entfernt werden. Eingang und Ausgang wurden getrennt – die Besucher sind verpflichtet überall die Abstandsregeln eigenverantwortlich einzuhalten – das gilt auch im Becken und auf der Liegewiese. Duschen und Toiletten sind nur einzeln nutzbar und es ist auch jeweils nur eine für Damen und eine für Herren geöffnet.

Sollten die Probephase, bei der es nun in den nächsten 14 Tagen gilt Erfahrungen zu sammeln, reibungslos über die Bühne gehen, dann soll der Badebetrieb bis Mitte September so laufen. Sollten weitere Lockerungen kommen, werden diese natürlich entsprechend eingearbeitet werden.

Der Badebetrieb läuft in diesem Jahr mit einer großen Portion Eigenverantwortung der Badegäste und nur, wenn das so auch gelebt wird, kann der Badebetrieb fortgeführt werden. Wiederholte Verstöße gegen die Badeordnung können zum Verweis führen.


Pro Anmeldung kann man für 1 bis 5 Personen einen Termin am Anmeldetag oder am Folgetag buchen.

Es werden nur diese zwei Tage angezeigt.

In der Testphase kann man pro Woche nur 3 Terminbuchungen vornehmen.


Regelungen, die dem Infektionsschutz bei der Nutzung des Freibades Lindenfels dienen

Das Freibad Lindenfels wird im Verlauf einer sich abschwächenden Pandemie wieder betrieben. Es ist also erforderlich, weitere Ansteckungen zu vermeiden. Darauf haben wir uns in der Ausstattung des Bades und in der Organisation des Badebetriebs eingestellt.

Diese Maßnahmen des Badbetreibers sollen der Gefahr von Infektionen soweit wie möglich vorbeugen. Um dieses Ziel zu erreichen, ist aber zwingend erforderlich, dass auch die Badegäste ihrer Eigenverantwortung – gegenüber sich selbst und anderen – durch Einhaltung der Regelungen gerecht werden. Gleichwohl wird das Verhalten der Badegäste durch unser Personal beobachtet, das im Rahmen des Hausrechts tätig wird. Allerdings ist eine lückenlose Überwachung nicht möglich.

 

Allgemeine Grundsätze und Verhalten im Bad

  • Die Begleitung einer erwachsenen Person ist abweichend von der bisherigen Regelung für Kinder bis zum vollendeten 10. Lebensjahr erforderlich.
  • Betreten Sie den Beckenumgang nur unmittelbar vor der Nutzung.
  • Abstandsregelungen und -markierungen sind zu beachten.
  • Verlassen Sie das Schwimmbecken nach dem Schwimmen unverzüglich.
  • Verlassen Sie das Schwimmbad zum Ablauf der gebuchten Badezeit unverzüglich und vermeiden Sie Menschenansammlungen am Ausgang, an ÖPNV-Haltestellen und auf dem Parkplatz.
  • Der Verzehr von Speisen der Gastronomie ist nur auf den dafür vorgesehenen, bzw. gekennzeichneten Flächen vor dem Kiosk gestattet.
  • Anweisungen des Personals oder weiterer Beauftragter ist Folge zu leisten.
  • Nutzer, die gegen diese Regelungen verstoßen, können des Bades verwiesen werden.
  • Teile des Bades, die nicht genutzt werden können, wurden gesperrt.

 

Allgemeine Hygienemaßnahmen

  • Personen mit einer bekannten/nachgewiesenen Infektion durch den Corona-Virus ist der Zutritt nicht gestattet. Dies gilt auch für Badegäste mit Verdachtsanzeichen.
  • Waschen Sie Ihre Hände häufig und gründlich (Handhygiene).
  • Nutzen Sie die Handdesinfektionsstationen im Eingangsbereich und an anderen Übergängen, an denen das Händewaschen nicht möglich ist.
  • Husten und Niesen Sie in ein Taschentuch oder alternativ in die Armbeuge (Husten- und Nies-Etikette).
  • Duschen Sie vor dem Baden und waschen Sie sich gründlich mit Seife (sofern die Duschräume geöffnet sind).
  • Masken müssen nach den behördlichen Vorgaben in den gekennzeichneten Bereichen getragen werden.

 

Maßnahmen zur Abstandswahrung

  • Halten Sie in allen Räumen die aktuell gebotenen Abstandsregeln (z. B. 2er-Regelung, Abstand 1,5 m) ein. In den gekennzeichneten bzw. an Engstellen Räumen warten Sie, bis die maximal angegebene Zahl der anwesenden Personen unterschritten ist.
  • Dusch- und WC-Bereiche dürfen nur von maximal zwei Personen betreten werden.
  • In den Schwimm- und Badebecken gibt es Zugangsbeschränkungen. Beachten Sie bitte die Informationen und die Hinweise des Personals.
  • In den Schwimm- und Badebecken muss der gebotene Abstand selbstständig gewahrt werden. Vermeiden sie Gruppenbildungen, insbesondere am Beckenrand.
  • Wenn Bahnleinen gespannt sind (Doppelbahnen), muss jeweils in der Mitte der Einzelbahn geschwommen werden.
  • Achten Sie auf die Beschilderungen und Anweisung des Personals
  • Das Kinderbecken, der Sprungturm und der Kinderspielplatz darf nicht genutzt werden.
  • Eltern sind für die Einhaltung der Abstandregeln ihrer Kinder verantwortlich.
  • Vermeiden Sie auf dem Beckenumgang enge Begegnungen und nutzen Sie die gesamte Breite zum Ausweichen.
  • Vermeiden Sie an Engstellen (Durchschreitebecken, Verkehrswegen) enge Begegnungen und warten Sie gegebenenfalls, bis der Weg frei ist.
  • Halten Sie sich an die Wegeregelungen (z. B. Einbahnverkehr), Beschilderungen und Abstandsmarkierungen im Bad.